• Zwischen Donauinsel und Alter Donau...

  • Eine der schönsten Tennisanlagen Wiens...

  • mitten im Grünen...

  • Mentales Training...

Copyright 2019 - Tennisschule im Sportcenter-Donaucity

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Tennisschule im Sportcenter Donaucity

 

Vertragsabschluss unter Einbeziehung der AGB

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen- AGB gelten für alle im Zusammenhang mit der Tennisschule im Sportcenter-Donaucity (in weiterer Folge als Tennisschule bezeichnet) geschlossenen Verträge.

Sämtliche Vereinbarungen haben als Grundlage diese AGB. Von Seiten der Tennisschule können diese AGB jederzeit geändert, oder

ergänzt werden.

 

Bei den Einzel, oder Gruppentrainings obliegt es der Tennisschule alleine, die Einteilung der Gruppen vorzunehmen. Ebenso die Auswahl der Trainer! Gerne nehmen wir auf Wünsche der Kunden Rücksicht.

 

Die Dauer einer Trainingseinheit ist 45 min., sollte nach 30 min. abgebrochen werden ist damit

eine Trainingseinheit erfüllt.

 

 

Stornierung/ Ausfall von gebuchten Trainingseinheiten

 

Bereits gebuchte Trainingstermine (Gruppen) die nicht eingehalten werden können, müssen sofort,

jedoch spätestens 24 Stunden vor dem Termin von Seiten der Kunde abgesagt werden.

Ansonsten verfällt die Leistung der Tennisschule und von Seiten der Kunde sind die Kosten dafür

zu tragen. Nach Rücksprache  mit der Tennisschule können Gruppentrainings in anderen Gruppen

nachgeholt werden. Ein vertragliches Recht, oder eine Garantie wird von Seiten der Tennisschule,

aber nicht gewährt.

 

Einzeltrainings die zeitgerecht (spätestens 24 Stunden vor Antritt) abgesagt werden, können

zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Unter 24 Stunden wird von Seiten der Tennisschule die kompletten Kosten (Platz und Trainer)

der Kunde verrechnet.

 

Stundenausfälle durch Witterung, Unbespielbarkeit der Plätze, oder von Seiten der Tennisschule

verursacht, werden so rasch wie möglich nachgeholt.

Wetterbedingter Abbruch nach 30 min. gilt als volle Trainingseinheit und wird nicht nachgeholt.

 

 

Aufsichtspflicht- Kinder

 

Die Aufsichtspflicht bei minderjährigen Kindern beschränkt sich auf die Dauer des Trainings.

Für die Zeit vor und nach dem Training wird keine Aufsicht übernommen.

 

Die Haftung der Tennisschule beschränkt sich auf die Trainingseinheit. Grob Fahrlässige und

vorsätzliche Schäden die der Kunde während der Trainingseinheit herbeiführt, müssen von

der Kunde beglichen werden. Ebenso haftet die Kunde für verursachte Schäden an leihweise

zur Verfügung gestellten Trainingsmaterial.

 

 

Zahlung

 

Sämtliche gebuchten Leistungen der Tennisschule sind im Voraus zu bezahlen.

Inkludiert sind in den Kursen, Blöcke und Trainerstunden: Trainer, Platzkosten und div. Trainingszubehör.

 

 

Storno- Feriencamps

 

bis 7 Tage vor Kursbeginn:                                          keine Stornokosten

zwischen 7 und 4 Tagen vor Kursbeginn:                      50% Stornokosten

unter 4 Tagen vor Kursbeginn:                                    100% Stornokosten

 

Jede Reklamation ist innerhalb von 48 Stunden nach Ende der Trainingseinheit schriftlich der Tennisschule

bekannt zu geben. Ebenso entstandene Schäden an Personen oder Sachen. Danach gilt die Leistung der

Tennisschule als genehmigt.

 

Die Daten der Kunden darf durch die Tennisschule nicht an dritte weiter gegeben werden.

Jedoch behält sich die Tennisschule das Recht vor, Bild- oder Videomaterial für Zwecke der Tennisschule zu verwenden.

 

 

Als Gerichtsstand werden Wien und das österreichische Recht vereinbart.